Freitagspredigt

Üetlibergstr. 54: 12:15
Rötelstrasse 86: 13:30

Monatliche Gebetszeiten

Sie besteht aus einer geringen Erhebung, die von dem Einkommen und Gehalt des jeweiligen Muslims vorgenommen wird, wenn diese eine gewisse Höhe (Nisab) erreicht.

Die Zahlung dieser Abgabe ist ein Akt der Anbetung von Allah und ein Zeichen für die Liebe, die der Muslim zum Schöpfer hegt. Auf Grund ihrer grossen Bedeutung wird sie in mehreren Stellen des Koran dem Gebet gleichgesetzt, um dem Gläubigen zu zeigen, dass das Gemeinwohl der Gesellschaft gegenüber dem Willkür des Einzelnen vorgezogen wird.

Die Almosensteuer ist über die Bedeutung als eine Ausführung des Glaubensaktes hinaus eine Läuterung des Reichtums und ein Grundstein für neuen Wohlstand. Sie übt den Gläubigen in der Tugend des Gebens und ist ein Mittel gegen den Geiz und das Anhäufen von Reichtümern. "Empfange ein Almosen von ihrem Besitz, um diesen zu reinigen und zu läutern und um sie von ihren Sünden zu erheben." [Koran, 9:103]

Die Zakat ist eine gesetzliche Einrichtung, die in einem hohen Grade eine soziale Sicherheit für alle darstellt und als der wichtigste Faktor anzusehen ist für die Verstärkung und Vervollkommnung des Wohlwollens und der gegenseitigen Barmherzigkeit und Hilfeleistung unter allen Muslimen. Denn die Abgabe, die der Reiche von seinem Vermögen abgibt, gestattet es dem Staat, dem Armen zu Hilfe zu kommen und so auf eine harmonische Art das soziale Gleichgewicht in der Gesellschaft zu bewahren.)

Adresse

Stiftung Islamische Gemeinschaft Zürich
Rötelstrasse 86
CH-8057 Zürich
Tel: 044 363 52 10
Fax: 044 363 52 12